Biographie

Daniel Küblböck
Sänger, Songwriter, Producer, Entertainer, Moderator

Vornamen: Daniel Dominik
Nachname: Kaiser-Küblböck
Geburtsdatum: 27.08.1985
Geburtsort: Hutthurm/Bayern
Sternzeichen: Jungfrau
Wohnort: Berlin und Palma de Mallorca
Plattenfirma: Küblböck Records
Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch

„Musik ist mein Leben“ sagt er. Und jeder, der seine Konzerte besucht, fühlt es. Bereits als Kind sang und entertainte er auf der Schulbühne, entwarf Choreographien für seine Auftritte und begeisterte die Zuschauer. Als er in der 9. Klasse mit „Last Christmas“ von George Michael auf der Bühne stand, soll das Publikum getobt haben. Hätte man damals schon gewusst, dass Daniel Küblböck einmal zu den erfolgreichsten Castingstars Deutschlands gehören wird, wäre die Schule wohl ausgeflippt. Mit 16 bewarb er sich für die Talentshow „Deutschland sucht den Superstar“ und dort eroberte er die Zuschauerherzen im Sturm. „Das gewisse etwas Andere“ betitelte damals Anfang 2003 DIE ZEIT einen Artikel über den jungen Küblböck, der 10.077 Mitbewerber hinter sich gelassen hatte und mit furiosen Auftritten zeigte, dass „die Bretter der Welt“ die seinen sind. Er setzte einfach alle Gesetze dieser Sendung außer Kraft. Er fiel völlig aus dem gewohnten Rahmen mit seinen außergewöhnliche Outfits und Performances und nicht zuletzt mit seiner Persönlichkeit und seiner Bühnenpräsenz. „Aus seinem Mund klingen auch bekannte Hits so, als wären sie eigens für ihn geschrieben worden. Das liegt an seiner eigenartigen Stimme, die sich anhört, als hätte er sie in einer alten Jukebox gefunden und einfach mitgenommen.“ (DIE ZEIT) Im „DSDS“-Wettstreit errang er schließlich den dritten Platz, seinen Namen kannte aber nach DSDS jeder. 2003 hatte Daniel Küblböck einen Bekanntheitsgrad der sogar unseren ehemaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder alt aussehen ließ.

Als am 31. März 2003 Küblböcks erste Single „You drive me crazy“ erschien, ging sie gleich mehr als 250.000 Mal über die Ladentheken. Damit katapultierte sich der 17-Jährige in den Trendcharts auf Platz eins – zum Nachsehen des „Superstar“-Gewinners. Die Platte nahm Platz 1 in den deutschen und den thailändischen Charts ein. Im selben Jahr veröffentlichte Küblböck seine gemeinsam mit der Journalistin Julia Boenisch verfasst Autobiografie „Ich lebe meine Töne“, die innerhalb kürzester Zeit auf Platz drei der Spiegel-Bestsellerliste kletterte. Sein erstes Album „Positive Energie“ (2003) erreichte die spitze der Album Charts. Mit der DSDS – Tour, seiner „Dankeschön–Tour“, seiner „Open-Air-Tour und der „Positive-Energie“-Tour füllte er die Hallen und zog somit tausende Menschen in seinen Bann. 2004 gab es mehrere „Special“-Konzerte, außerdem machte Küblböck eine Gesangsausbildung bei Dave Stroud in Wien. 2004 gründete er PE Medien, eine Medienagentur im Bereich Veranstaltung, Musik und Medien. Seitdem tourt Daniel Küblböck mit verschiedenen Programmen durch die Lande, viele seiner Songs in deutscher, englischer und spanischer Sprache stammen aus eigener Feder. Von Pop bis Jazz – Küblböck wandelt mit schlafwandlerischer Sicherheit durch die Genres – seine Konzerte reflektieren all sein Gefühl und Gespür für Musik - und kein Konzert ist wie das andere.

Mittlerweile lebt Daniel Küblböck in Berlin und auf Mallorca. Momentan wirkt er in der RTL Erfolgsshow, Let´s Dance mit. Am 07.03. startet seine Tour "Jesus is my lover" in Berlin.

Diskografie

- Album „Jesus is my lover - pur“, VÖ 19.02.2016
- Single “Save my Heart”, VÖ 06.03.2015
- Single “ANGEL“, VÖ 26.09.2014
- Album „Die Küblböck Show“ Live, VÖ 30.05.2014
- Album "Diez años Kúblbóck - Ich versteh’ nur Spanisch - Live", VÖ Ende November 2013
- Single „Ein Stück von dir“, VÖ 29.11.2013
- Single „Amo el mar“ – Sommermix“ Download-VÖ 09.08.2013
- Single “Berlin”, Download-VÖ 22.02.2013
- Single “No destroces mi corazón”, Download-VÖ 05.10.2012
- Album-CD “Diez años Kúblbóck” – Ich versteh nur Spanisch“, VÖ 28.09.2012
- Single „El Tiempo live“, Download-VÖ 20.04.2012
- Live-Album “El Tiempo”, VÖ 18.02.2012
- DVD “Schrebergarten”, VÖ 27.08.202011
- Live-Album “Schrebergarten”, VÖ 19.05.2011
- CD Küblböckische Weihnacht – 24 Dates“, VÖ 22.11.2010
- Album „Schrebergarten“, VÖ 04.09.2010
- Doppelalbum „Best Of 2003 – 2010“, VÖ 19.05.2010
- Maxi-CD „Bodenmais (moacht’s eich auf)“, VÖ 02.03.2010
- Album „Leise rieselt der Schnee“, VÖ 28.11.2009
- Album „Jazz meets Blues“, VÖ 09.11.2009
- DVD “Jazz meets Blues”, VÖ 05.09.2009
- Live-Album “Zero to Sexy”, VÖ 08.12.2008
- DVD “Back to the Roots”-Tour, VÖ 04.10.2008
- DVD “Jazz-Night” Stuttgart, VÖ 14.07.2007
- Single „Born in Bavaria“, VÖ 01.06.2007
- Album “Liebe Nation”, VÖ 11.11.2005
- Single “König von Deutschland”, VÖ 23.09.2005
- DVD „Live on PE-Tour 2003, VÖ 13.12.2004
- Single 4 United “Don’t close your Eyes”, VÖ 22.11.2004
- DVD “My Life is Magic”, VÖ 27.09.2004
- Single “Teenage Tears”, VÖ 24.05.2004
- Album “Best of Mania”, Various RTL, VÖ 12.03.2004
- Single “The Lion sleeps Tonight”, VÖ 02.02.2004
- Maxi-CD “Ich bin ein Star – holt mich hier raus”, VÖ 28.01.2004
- Album „Positive Energie“, VÖ 16.06.2003
- Single „Heartbeat“, VÖ 19.05.2003
- Single „You drive me crazy“, VÖ 31.03.2003
- Album “United”, DSDS, VÖ 10.02.2003


Weitere Veröffentlichungen

- Konzertbildband “My Way 2”, VÖ 27.11.2010
- Picturebook “Sweet Dreams”, VÖ 03.06.2009
- Konzertbildband “My Way”, VÖ 18.02.2007
- Comic “Super-Dan”, VÖ 11.01.2005
- Hörbuch “Ich lebe meine Töne”, VÖ 22.09.2003
- Buch „Ich lebe meine Töne“, VÖ 2003


2003-2014 Konzerttourneen

2016 Konzertreihe "Ganz in Weiß" 2015/2016 „Jesus is my Lover“
2013/2014 Konzertreihe "Die Küblböck Show"
2012/2013 "Diez años Kúblbóck- Ich versteh’ nur Spanisch"
2011/2012 Konzertreihe "El Tiempo"
2010/2011 "Schrebergarten"-Tour
2009/2010 Konzertreihe "Die Daniel Küblböck-Show"
2008/2009 "Jazz meets Blues"-Tour
2007/2008 "Back to the roots"-Tour
2006/2007 Jazz-Tour
2005/2006 "Ich hass mich"-Tour
2005 "Daniable"-Tour
2003/2004 "Live on PE"-Tour
2003 Open-Air-Sommer-Tour
2003 Dankeschön-Tour
sowie zahlreiche "Special“-Konzerte


Moderationen

2010/2011 Küblböck’s Talk Night in den Rhein-Main-Hallen, Wiesbaden (Gäste: Ingrid van Bergen, Eva Herrmann, Günther Kaufmann, Juliette Schoppmann)
2011/2014 Daniels Bistro in Oestrich-Winkel (Kultur und lokale Kunst)


Filmografie

Gastauftritte in TV-Produktionen
2003: ARD-Serie „Sankt Angela“
2004: RTL Komödie „Crazy Race II“ – Warum die Mauer wirklich fiel“


Kinofilme
2004: Hauptrolle im Arthouse-Film „Daniel der Zauberer“


Awards
2003: New Faces Award: Bester Newcomer Preis 2003 („Bunte“, Burda Verlag)
2003: Silberner Otto: Zweitbester Nachwuchskünstler (BRAVO)
2003: Brillenträger des Jahres (Kuratorium Gutes Sehen (KGS))
2004: ECHO (Single National Pop)